Presse
21.07.2017, 11:45 Uhr
Roderich Kiesewetter und Winfried Mack präsentieren im Lauchheimer Rathaus neues Konzept auf der Riesbahn:
Ab Dezember 2017 gibt es ab Lauchheim deutlich bessere Verbindungen auf der Riesbahn. Dies teilten die Abgeordneten Roderich Kiesewetter und Winfried Mack anlässlich eines Besuchs bei Bürgermeisterin Andrea Schnele im Lauchheimer Rathaus mit. Beide Abgeordnete hatten sich im Rahmen der Task Force Schienenverkehr Aalen - Donauwörth - München für eine Aufwertung der Riesbahn und eine deutliche Taktverbesserung eingesetzt.

Folgende Verbesserungen sind ab Lauchheim vorgesehen:

  • An Werktagen soll es jeweils vier Direktverbindungen von und nach München geben. Ohne Umsteigen gibt es bisher nur eine solche Verbindung. An Wochenenden soll es jeweils acht umsteigefreie Verbindungen geben.
  • Am frühen Morgen und am späten Abend gibt es jeweils einen zusätzlichen Zug von und nach Aalen mit Anschluss nach Stuttgart.
  • Zudem bestehen für die Züge von Aalen und Lauchheim nach Donauwörth jeweils fünf Mal täglich Anschlüsse an den ICE nach München. Dadurch verkürzt sich die Fahrtzeit von Lauchheim nach München auf 1 Stunde 50.
  • Daneben haben die Züge der Riesbahn in Donauwörth viermal täglich hervorragende Anschlüsse an den ICE nach Berlin. Dadurch verkürzt sich die Fahrtzeit von Lauchheim nach Berlin von 7 Stunden 20 auf 5 Stunden 40.
Roderich Kiesewetter MdB: „Mit diesen Neuerungen verbessert sich die Anbindung für unsere Bürger nach Bayern erheblich. Mehr Menschen werden die Verbindung nutzen können und in Lauchheim zusteigen. Wir schaffen durch die bessere Abstimmung zwischen Nah- und Fernverkehr schnellere Reiseketten und verbessern die Anbindung der Region an die Zentren. Das stärkt die Zukunftsfähigkeit unserer Heimat, entlastet die Straßen und verbessert die Mobilität der Bürger!“