Presse
27.10.2017, 13:00 Uhr
Winfried Mack MdL: Land schafft ein baden-württembergisches Haus im Silicon Valley
"Idee aus AALEN wird umgesetzt"

Das Land wird an der Aussenhandelskammer in Palo Alto in Kalifornien ein Haus für mittelständische Firmen und Forscher aus Baden-Württemberg schaffen. "Diese Idee aus AALEN wird Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut umsetzen", sagte der Aalener Landtagsabgeordnete und Stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Winfried Mack. Die Ministerin habe dies gestern Abend in San Francisco bekannt gegeben. Im Landeshaushalt 18/19 seien hierfür zunächst 1,2 Mio Euro vorgesehen.

Winfried Mack freut sich darüber zusammen mit dem Rektor der Hochschule Aalen, Prof. Dr. Gerhard Schneider, und dem Leiter des Innovationszentrums Aalen, Dr. Andreas Erhardt. Dieser leitet auch das Netzwerk Photonics in Baden-Württemberg. Dieses Team hatte die Idee geboren. Das Projekt war auch Inhalt des Wahlprogramms der CDU und des grün-schwarzen Koalitionsvertrags in Stuttgart.

Dieses baden-württembergische Haus im Silicon Valley, das "Innovation Camp BW" heißen soll, soll Entwicklern, Wissenschaftlern und Unternehmern aus Baden-Württemberg vertiefte Einblicke in das Innovationsgeschehen in Kalifornien geben. Dabei gehe es darum, nicht nur einen Büroraum auf Zeit zu vermitteln, sondern die Innovatoren aus Baden-Württemberg in die Netzwerke von Google, Apple und Co. einzuflechten. Zwischen der Hochschule Aalen und dem Innovationszentrum AALEN einerseits und dem 'Innovation Camp BW' soll sich eine intensive Kooperation entwickeln, so Winfried Mack MdL.