Meine Zweitkandidatin



Als junge berufstätige Mutter weiß Heike Brucker, wie wichtig gute Bildung und Betreuung sind. Im Vorstand von Pate e.V. setzt sie sich für passgenaue Betreuungskonzepte ein, damit Familie und Beruf optimal miteinander vereinbar sind.

Digitalisierung ist für sie nicht nur an den Schulen ein Gewinn, sondern auch im Ehrenamt. Bei der Katholischen Kirche Aalen organisierte sie ein digitales Krippenspiel oder wirkt bei Online-Gottesdiensten mit. In der Thomaskirche oder in St. Bonifatius ist Heike Brucker regelmäßig Lektorin oder Kommunionhelferin.  

In der CDU engagiert Sie sich im Kreisvorstand der CDU Ostalb und ist Fraktionsgeschäftsführerin der CDU im Aalener Gemeinderat. 

"Gemeinschaft und Freundschaft sind mir sehr wichtig: in der Familie, in der Kirchengemeinde oder auch in der CDU. Ich fühle mich wohl, wenn ich in einem Team etwas erreichen kann oder wenn wir Projekte gemeinsam angehen. Ich suche immer nach kreativen Lösungen und arbeite nach dem Motto 'geht nicht - gibt´s nicht'.

Deshalb arbeite ich sehr gern mit Winfried Mack zusammen, denn er setzt sich für die Bürgerinnen und Bürger, für unsere Städte und Gemeinden mit ganzem Herzen ein. Seine Begeisterung für unsere Ostalb ist ansteckend! Seit der Nominierung im Februar 2020 waren wir im ganzen Wahlkreis unterwegs und die Anerkennung, die Winfried Mack überall für seine Arbeit entgegengebracht wird, beeindruckt mich. 

Ich wünsche mir, dass er unseren Wahlkreis auch die nächsten fünf Jahre in Stuttgart vertritt und unterstütze ihn daher als Zweitkandidatin mit voller Kraft." 



Heike Brucker mit ihrer Familie 

Nach oben