Ein wichtiges Zeichen der Solidarität

Landtagsabgeordnete verzichten auf die anstehende Erhöhung der Abgeordnetenentschädigungen

Winfried Mack bei seiner Plenarrede am 20. Mai 2020
Winfried Mack bei seiner Plenarrede am 20. Mai 2020
Die Landtagsabgeordneten werden auf die anstehende Erhöhung der Abgeordnetenentschädigung verzichten. Unser stellvertretender Fraktionschef Winfried Mack sagte am Mittwoch (20. Mai), dies sei ein wichtiges Zeichen der Solidarität in Zeiten von Corona.

Die Coronakrise bedeutet für viele Menschen in Baden-Württemberg einen harten Einschnitt. Viele standen von heute auf morgen ohne Einkommen da. Die Krise ist die Stunde der Bewährung, aber auch die Stunde der Solidarität. Deshalb ist es für die Landtagsabgeordneten selbstverständlich, Solidarität zu zeigen. 

Mack sagte: "Wir sind uns fraktionsübergreifend einig: Es wäre nicht richtig, wenn jetzt die Gehälter der Abgeordneten steigen würden, während gleichzeitig das Land durch das vielleicht schwierigste Jahr seiner Geschichte geht."

 

 

 

Zusatzinformationen
Nach oben