So gelingt der digitale Unterricht

Digitaler Bildungskongress von Betzold DIGIBIZ in Kooperation mit der Hochschule Aalen

Digitalisierung ist aktueller denn je. Daher veranstaltet der Bildungsexperte Betzold zusammen mit der Hochschule Aalen am 20. Juni einen kostenlosen Bildungskongress für Lehrerinnen und Lehrer.

In zahlreichen Webinaren sollen an diesem Tag die unterschiedlichen Möglichkeiten des digitalen Unterrichts beleuchtet werden: Wie plant man eine digitale Unterrichtsstunde? Wie erstellt man schnelle Lernvideos vor dem eigenen Greenscreen? Wie kann man den Entdeckersinn online fördern? Referentinnen und Referenten direkt aus dem Bildungsbereich machen während des Kongresses Digitalisierung erlebbar und geben Einblicke in ihre Tätigkeiten.

„Wir müssen jetzt Rahmenbedingungen schaffen, damit keiner bei der digitalen Bildung abgehängt wird.“, betont Winfried Mack, der zusammen mit Geschäftsführer Ulrich Betzold in die Veranstaltung einführen wird. Damit das gelinge muss die digitale Infrastruktur ausgebaut werden und Schüler, aber auch die Lehrer bräuchten ein passendes Endgerät. „Gleichzeitig müssen wir die Lehrer für den digitalen Unterricht fit machen und es ist toll, dass sich schon über 1300 Lehrerinnen und Lehrer zu diesem Kongress angemeldet haben.“, freut sich der Abgeordnete.

„Als Anbieter von Lehrmitteln ist es uns von Betzold wichtig, Bildung voranzutreiben und vor allem am Puls der Zeit zu bleiben“, erklärt Geschäftsführer Albrecht Betzold. Das Unternehmen möchte Bildungseinrichtungen verstärkt dabei unterstützen, sich für die Zukunft fit zu machen. Ein Schritt in diese Richtung ist ein digitaler Bildungskongress, der zusammen mit der Hochschule Aalen und Winfried Mack, Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Aalen, am 20. Juni ab neun Uhr veranstaltet wird.

Auch Prof. Dr. Constance Richter von der Hochschule Aalen war von der Kongressidee gleich begeistert und wird bei ihrem Workshop zeigen, wie Interaktivität auch virtuell möglich ist. „Die Schüler dürfen durch die Corona-Krise kein Schuljahr verlieren. Daher müssen wir jetzt zeigen, dass digitaler Unterricht ganz einfach umgesetzt werden kann und bei diesem Bildungskongress können wir das tun!“, so Constance Richter.

Auch die Teilnehmer können sich einbringen und ihre Fragen in einem Live-Chat stellen. Diese werden bei Möglichkeit direkt von den Referenten beantwortet oder in der abschließenden Talkrunde besprochen. Das Event ist für die Zuhörer vollkommen kostenfrei und auch ein Download der Software ist für die Teilnahme nicht nötig. Für alle Interessenten, die an dem Kongresstag keine Zeit haben, werden die Vorträge im Nachgang zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen, das Kongressprogramm und die Anmeldung finden Sie unter: https://www.betzold.de/events

 

 

 

 

Nach oben