Bis zu 1.400 Euro für die Vereine der Breitenkultur

Winfried Mack: „Es ist wichtig das Vereinsleben wieder anzukurbeln! Dafür erhalten beispielsweise die Blasmusik-, Chor- und Fasnachtsvereine einen Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss.“

Durch die Corona-Pandemie stand das Vereinsleben in den letzten Monaten still. Der Landtagsabgeordnete Winfried Mack freut sich daher, dass durch die Lockerungen auch wieder geprobt und sich getroffen werden kann. „Unsere Vereine sind sehr wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und gerade nach den letzten Monaten brauchen wir wieder die Gemeinschaft in den Vereinen.“, betont Mack.

Um das Vereinsleben wieder anzukurbeln zahlt das Land Baden-Württemberg jedem Verein der Breitenkultur, der in einem Landes- oder Regionalverband organisiert ist, einen Zuschuss aus, der nicht zurückgezahlt werden muss. Hierfür stellt das Land 10 Millionen Euro zur Verfügung, um ca. 9000 Vereine zu unterstützen. „Durch die ausgefallenen Vereinsfeste fehlt vielen Vereinen das Geld, um laufende Kosten zu bezahlen. Hier ist es uns wichtig, die Vereine zu unterstützen, damit sie sich auf ihre Mitglieder konzentrieren können!“, so der Abgeordnete. Besonders lobt Winfried Mack, dass die Vereine den Zuschuss unbürokratisch von ihren Dachverbänden ausbezahlt bekommen.

Dies ist auch Edgar Schreckenhöfer, Vorstand des Musikvereins Neuler, sehr wichtig. „Ich bin froh, dass der Landtag dieses Hilfsprogramm für Vereine beschlossen hat. Besonders lobenswert sind die Rahmenbedingungen, denn es bedarf keines Antrags und somit auch keiner Frist. Dieses Hilfsprogramm stellt in doppelter Hinsicht eine Entlastung dar. Sowohl in finanzieller Hinsicht, als auch durch die unkomplizierte und unbürokratische Art der Förderung, ist diese Maßnahme zu begrüßen.“, so Schreckenhöfer. Immerhin betrieben die Vereinsvertreter die Verwaltung der Vereine als Hobby.

Auch die Fasnachtsvereine können diesen Zuschuss sehr gut gebrauchen, unterstreicht die Vorsitzende der Fachsenfelder Naschkatza, Nadine Patzelt, denn wie die Fasnacht 2020/21 gefeiert werden könne, sei noch unklar. Nadine Patzelt freut sich daher auch über den Zuschuss: „Wichtig für Vereine ist vor allem die Kinder und Jugendarbeit weiter voranzutreiben. Der Betrieb eines Vereines muss weiterlaufen, sonst brechen sicherlich viele Mitglieder, vor allem Kinder und Jugendliche, weg.“

Winfried Mack informiert über die Zuschussstaffeln: „Vereine mit bis zu 30 aktiven Mitgliedern erhalten 800 Euro, Vereine mit bis zu 100 aktiven Mitgliedern 1.100 Euro und Vereine mit mehr als 100 aktiven Mitgliedern 1.400 Euro. Unter den Begriff Breitenkultur fallen die Musik-, Theater- und Heimatpflege-Vereine.“

Nach oben