Wird verschoben: Synthetische Kraftstoffe – Die Rettung für den Verbrennungsmotor!?

Schicken Sie uns schon jetzt Ihre Fragen!

vielen Dank für das große Interesse an der Diskussionsveranstaltung zur Zukunft des Automobilantriebs.

Wegen der aktuellen Ansteckungsgefahr habe ich mich entschieden die Diskussionsveranstaltung am 17. März zu verschieben und hoffe auf Ihr Verständnis.

Das Thema ist aber gerade durch die aktuelle wirtschaftliche Lage besonders wichtig und sollte jetzt in den öffentlichen Fokus gerückt werden.

Daher werden Sie in der kommenden Woche mehrere Statements von den Impulsgebern bei Facebook und auf meiner Homepage www.winfried-mack.de finden.

Auch den Zeitungen werden wir die Zusammenfassung der Statements zur Verfügung stellen.

Stellen Sie gern schon jetzt Ihre Fragen zur Zukunft des Automobilantriebs per Mail an: winfried.mack.wk1@cdu.landtag-bw.de

Diese Fragen werden wir den Impulsgebern zur Beantwortung zusenden.

Den neuen Termin teilen wir Ihnen mit, sobald keine Ansteckungsgefahr besteht.

Ursprünglicher Einladungstext: 

Die Arbeitslosigkeit in Baden-Württemberg stieg im Januar um 10 %. Ursache ist besonders der Rückgang im Automobilbau. Der Landtagsabgeordnete Winfried Mack sorgt sich um die Zukunftsfähigkeit dieser Branche. „Es steht nicht viel auf dem Spiel, sondern alles!“, so Mack. „Wir müssen jetzt verlässliche Rahmenbedingung für unsere Automobilindustrie schaffen!“

Individuelle Mobilität müsse auch in der Zukunft möglich und bezahlbar sein. „Der Weg zur emissionsfreien Mobilität muss wirklich technologieoffen sein. Wissenschaft, Forschung und Lehre sind laut unserem Grundgesetz frei und dies sollten wir uns vor Augen führen, wenn wir über die richtigen Antriebsstrategien für das Auto diskutieren.“, so der Abgeordnete.

Die E-Mobilität sei Teil der Lösung, aber Synthetische Kraftstoffe und grüner Wasserstoff müssten rasch für den Auto- und Schwerlastverkehr zugelassen werden, um die Klimaziele zu erreichen, fordert Winfried Mack. „Gerade die Vorteile der Synthetischen Kraftstoffe müssen in den Fokus  gerückt werden, denn mit dieser Technologie kann der Verbrennungsmotor aus Baden-Württemberg klimafreundlich erhalten werden und damit auch die Arbeitsplätze im Land.“

Aus diesem Grund lädt Winfried Mack am Dienstag, 17. März um 19:00 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Diskussionsveranstaltung „Synthetische Kraftstoffe – Die Rettung für den Verbrennungsmotor!?“ in den AAccelerator (ehem. IHK-Gebäude, Blezingerstraße 15) nach Aalen ein.

Nach kurzen Impulsvorträgen der Experten können Fragen gestellt und gemeinsam diskutiert werden. Als Experten konnte Winfried Mack gewinnen:

Dr. Tim Böltken (Geschäftsführer des Start-ups INERATEC), Claus Paal (Wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion) und Experten vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie der Robert Bosch GmbH.

Zusatzinformationen
Nach oben