Bei der grün-roten Schulpolitik brennt die Hütte!

Grün-Rot geht es um nichts anderes als um ein Feigenblatt, nachdem sie sich bildungspolitisch entblößt haben. Das Wort "Schulfrieden" ist eine reine Propagandafloskel von Grün und Rot.
 
Grün-Rot hat ein funktionierendes Bildungswesen, mit dem BaWü in den Rankings ganz oben lag, zerschlagen. Nachdem sie jetzt die Ruinen nicht gelöscht bekommen, rufen sie "Frieden".
 
Wir haben keinen Grund, uns darauf einzulassen. Die grün-rote Bildungspolitik ist am 22.9. abgewählt worden, für linke Bildungspolitik haben Kretschmann, Schmid und Co. keine Legitimation mehr.
 
Es geht darum, dass wir uns gut auf die Regierungsübernahme vorbereiten, um Baden-Württemberg wieder nach vorne zu bringen.
 

Nach oben