Teilstück der L1080 nach Bopfingen-Unterriffingen endlich saniert

Lange mussten die Unterriffinger auf die Sanierung der L1080 warten und nun wurde das erste Teilstück von Bopfingen-Unterriffingen bis zur L1070 fertiggestellt und für den Verkehr freigegeben.

Eine feierliche Eröffnung ist aktuell nicht möglich, dafür traf sich der Landtagsabgeordnete Winfried Mack mit dem Bopfinger Bürgermeister Dr. Gunter Bühler und dem Unterriffinger Ortsvorsteher Dietmar Schönherr vor Ort, um die Presse über die Sanierungsarbeiten zu informieren.

Winfried Mack freut sich sehr über diesen Teilerfolg: „Endlich konnte im Zuge der Arbeiten an der L1080 auch der erste Teil der L1070 saniert werden. Das war dringend notwendig. Unterriffingen ist ein moderner und lebenswerter Ort, der auch eine schöne und sichere Ortszu- und durchfahrt braucht.“ Die Ortsdurchfahrt ist der nächste Bauabschnitt, bei dem die Arbeiten noch in diesem Jahr beginnen sollen und im nächsten Jahr soll die Straße bis Oberriffingen saniert werden. „Das ist aber nicht das Ende: Ich werde mich dafür einsetzen, dass die L1080 bis Hohenlohe erneuert wird!“, so der Landtagsabgeordnete.

Bopfingens Bürgermeister Dr. Gunter Bühler ist froh, dass endlich eine der schlechtesten Straßen in Baden-Württemberg erneuert wird. Gerade plant Bopfingen die Sanierungsmaßnahmen der Ortsdurchfahrt, zuvor wird aber noch an der L1070 gearbeitet. „Endlich wird auch der Unfallschwerpunkt Frankfurter Kreuz durch einen Kreisverkehr entschärft.“, betont Bühler.

Dietmar Schönherr, Ortsvorsteher von Unterriffingen, bedankt sich bei Winfried Mack: „Ohne Ihren Einsatz wäre das nicht möglich gewesen!“

Winfried Mack versprach außerdem sich für ein Investitionspaket für Kommunen stark zu machen, damit die Kommunen auch weiterhin solch wichtige Investitionen in die Infrastruktur darstellen können.

 

Nach oben