Plenarrede: „Wir brauchen jetzt Soforthilfen, Konjunkturanreize und Zukunftsinvestitionen“

In seiner Plenarrede lobte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Winfried Mack, die wirtschaftspolitischen Reaktionen von Bund und Land in der Coronakrise. Für die nächsten Monate forderte er jedoch Konjunkturanreize und Zukunftsinvestitionen.

Anlässlich einer aktuellen Debatte im Landtag lobte unser stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Winfried Mack, die Reaktion der Bundesregierung auf die Coronkrise. Mack sagte: „Deutschland gilt in seiner Reaktion auf die Pandemie als Vorbild. Auch die wirtschaftspolitische Reaktion war vorbildlich. Das war nur möglich, weil wir, die Union, in der Vergangenheit vor allem immer auf die haushaltpolitischen Notwendigkeiten hingewiesen haben und seriöse Haushaltspolitik gemacht haben, auch weil wir gespart haben und dadurch Rücklagen haben. Deswegen können wir jetzt handeln, liebe Kolleginnen und Kollegen.“

Zusätzlich ging er auf wichtige, zukunftsorientierte Maßnahmen ein, die nun umgesetzt werden müssen. Bei den kommenden Entscheidungen geht es nicht mehr um Schnelligkeit, sondern vielmehr um Bedacht und Vernunft.

„Schnelligkeit und Hilfe waren das Ziel. Dieses Ziel wurde erreicht, und das war gut und richtig. Nur: Jetzt geht es nicht mehr um Schnelligkeit, sondern jetzt geht es darum, das Richtige zur richtigen Zeit zu tun. Schnellstmöglich viel Geld ausgeben kann jeder. Aber wir müssen das Geld richtig ausgeben, und wir müssen die richtigen Maßnahmen ins Auge fassen. Wir müssen alles im Auge behalten: die Gesundheit der Menschen, Steuergelder, Arbeitsplätze und die Zukunft des Landes. Entscheidend ist, dass wir verstehen, was eine Pandemie für uns und die Welt bedeutet. Daraus müssen wir die richtigen wirtschaftspolitischen Schlussfolgerungen ziehen“, so Mack.
 

Zusatzinformationen
Nach oben