Arbeitsplätze in Bopfingen: Wie geht es nach der angekündigten Magna-Werksschließung weiter?

"Aktuelle Stunde" mit Elmar Zillert, Leiter der Agentur für Arbeit, am 14.12. um 20 Uhr

Bild: Stadt Bopfingen
Bild: Stadt Bopfingen
In seiner digitalen „Aktuellen Stunde“ widmet sich Landtagsabgeordneter Winfried Mack am Montag, 14. Dezember 2020, um 20 Uhr der Arbeitsmarktsituation im Raum Bopfingen. Im Gespräch mit Elmar Zillert, dem Leiter der Agentur für Arbeit in Aalen, geht es um die aktuelle Arbeitsmarktsituation in Bopfingen. Der Fokus liegt dabei auf den Arbeiterinnen und Arbeitern und  deren Perspektiven in der Region. 

„Nach der negativen Entscheidung der Firma Magna, ihr Werk in Bopfingen zu schließen, aber auch, nachdem die Region in den letzten Jahren von mehreren Strukturkrisen geplagt wurde, wollen wir in dieser Webkonferenz gemeinsam erörtern, wie der Raum Bopfingen zukunftsfähig aufgestellt werden kann“, erläutert der Landtagsabgeordnete das Ziel dieses Gesprächs. Dank leistungsfähiger Wirtschaft und engagierter Menschen bliebe der Arbeitsmarkt in der Region Ostwürttemberg in Schwung und dies solle auch für die Zukunft gelten.

 

„Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger lade ich herzlich zur Teilnahme an dieser Webkonferenz ein und freue mich auf eine rege Beteiligung“, sagte Winfried Mack. Über nachstehenden Link ist die Teilnahme möglich:

https://cdudeutschland.webex.com/meet/Winfried-Mack

 

 

Nach oben