Neue Studiengänge in Ellwangen

Winfried Mack: „Studienstandort Ellwangen entwickelt sich sehr gut"

„Der Studienstandort Ellwangen der SRH-Fernhochschule entwickelt sich sehr gut“. Dies erklärte Landtagsabgeordneter Winfried Mack in einer Pressemitteilung nach einem Gespräch mit der Rektorin der SRH-Fernhochschule, Frau Prof. Dr. Julia Sander.
 
„Bereits im September dieses Jahres kann mit dem Fach Pharmamanagement und -technologie ein weiterer Studiengang in Ellwangen starten. Zusammen mit dem Studiengang Lebensmittelmanagement und –technologie gibt es dann zwei technische orientierte Studiengänge mit knapp 400 Studierenden in Ellwangen“, so Winfried Mack.
 
Zusätzlich bemühe sich der Ellwanger Förderverein „Berufsbegleitendes Studium“ zusammen mit namhaften Firmen der Region wie „JRS“ und „Kicherer“ darum, einen betriebswirtschaftlichen Studiengang als „Double Degree“ anzubieten: Eine Lehre und ein Bachelor-Studium sollen hier gemeinsam und ineinander verzahnt angeboten werden.
 
 „Dies ist eine große Chance für die Abiturienten wie die Firmen der Region“, sagte Winfried Mack. Junge Leute könnten so innerhalb von vier Jahren eine betriebswirtschaftliche Lehre und einen Bachelor in BWL erwerben.
 
Winfried Mack freut sich darüber, dass im September dieses Jahres die ersten Absolventen der SRH-Fernhochschule im Fach Lebensmittelmanagement ihren Bachelor in Ellwangen erwerben können. „Gemeinsam müssen wir dafür sorgen, dass Ellwangen als Studienstandort noch attraktiver wird“. Dies sei zum Nutzen der gesamten Region.
 

Nach oben