Roderich Kiesewetter und Winfried Mack: Wir brauchen eine tragfähige Lösung für den Fortbestand der Geriatrischen Reha in Aalen

Aalen / Ostalbkreis

Eine zukunftsfähige Lösung für die Geriatrische Rehaklinik in Aalen im Sinne der älteren Menschen und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fordern die Abgeordneten Roderich Kiesewetter MdB und Winfried Mack MdL. Sie bedankten sich gleichzeitig bei Landrat Klaus Pavel für seine Einladung zu einem Runden Tisch am 15. Februar 2011.

„Eine leise Hoffnung flackert am Horizont auf“, so die beiden Abgeordneten. Offensichtlich sei die AOK Ostalb an einer flexiblen Lösung interessiert. Auch die Samariterstiftung Nürtingen sei von einem knallharten Schließungsbeschluss abgerückt und wolle an einer Lösung mitarbeiten.

„Der von der Samariterstiftung genannte Zeitraum bis zum 30.06.2011 sei erfahrungsgemäß viel zu kurz, um eine Lösung finden zu können“, erklärten Kiesewetter und Mack.

Landrat Pavel und der Ostalbkreis könnten zusammen mit der Samariterstiftung überhaupt nur eine Lösung finden, wenn sich die Samariterstiftung und die AOK ihrer Verantwortung für die Menschen im Ostalbkreis bewusst seien „und diese auch zeigen“.

„Nur dann haben wir eine Chance“. Die vergangenen Tage hätten gezeigt: Die Menschen auf der Ostalb wollen weiterhin eine sehr gute Geriatrische Rehabilitationsklinik in Aalen.
 

Nach oben