Winfried Mack MdL neuer stellvertretender Landeschef der CDU

CDU in Ostwürttemberg so erfolgreich wie nie zuvor

Winfried Mack ist neuer stellvertretender Landesvorsitzender der CDU Baden-Württemberg. Die knapp 400 Delegierten wählten Mack beim CDU-Landesparteitag in Ludwigsburg am gestrigen Samstag zum Stellvertreter des neuen CDU-Landesvorsitzenden Thomas Strobl MdB.

Mack erklärte in seiner Vorstellungsrede, er wolle Verantwortung dafür tragen, dass die CDU mit dialogorientierter Politik von der Basis aus den Bürgerinnen und Bürgern auf Augenhöhe begegnet und sich so neues Vertrauen erarbeitet, um möglichst bald die grün-rote Landesregierung abzulösen.

Winfried Mack: „Dialogorientierte Politik, das ist mehr als ein Politikstil, da geht es nicht um Äußerlichkeiten. Es geht um echte Beteiligung der Mitglieder, der Partei und der Bürgerinnen und Bürgern.“

Insgesamt war der CDU-Landesparteitag für die CDU in der Region Ostwürttemberg ein voller Erfolg. Außer Mack gelang aus dem Ostalbkreis auch Roderich Kiesewetter MdB als Beisitzer der Sprung in den neuen Landesvorstand. In ihren Ämtern wurden aus dem Kreis Heidenheim auch Dr. Inge Gräßle MdEP als Beisitzerin und Uwe Wiedmann als Internetbeauftragter bestätigt.

 

Nach oben