Winfried Mack: Weitere Forschungsmittel für die Optischen Technologien

Aalen/Oberkochen

Ostwürttemberg bei Photonik ganz weit vorne

Der Aufsichtsrat der Baden-Württemberg Stiftung hat am Montag (07.11.11) weitere Forschungsmittel für die Optischen Technologien (Photonik) bewilligt. Zu den bisherigen 21 Mio. Euro seit 2001 kommen jetzt weitere 3,5 Mio. Euro hinzu. Dies teilte Landtagsabgeordneter Winfried Mack mit, der auch Aufsichtsrat bei der Baden-Württemberg-Stiftung ist.

Die Forschungslinie „Photonik“ der Baden-Württemberg Stiftung unterstützt wissenschaftlich exzellente Forschungsprojekte. Hieraus gingen zahlreiche Erfindungs- und Patentanmeldungen hervor. „Baden-Württemberg ist der bedeutendste Photonik-Standort in Deutschland. Innerhalb Baden-Württembergs ist der Bereich Oberkochen-Aalen das stärkste Photonik-Cluster, erklärte Winfried Mack.

„Die Vision vom „Photonic-Valley“ wird Schritt für Schritt umgesetzt. Photonik ist ein weltweit gefragter Technologietreiber. Und wir auf der Ostalb sind ganz vorne dabei“, freute sich Winfried Mack.
 

Nach oben