Grün-Rot plant massive Einsparungen bei den Beamten

Stuttgart/Aalen

Der stellvertretende CDU-Landesvorsitzende Winfried Mack kritisiert die Absicht der Landesregierung, trotz Steuermehreinnahmen, die Beamten zu massiven Einsparungen heranzuziehen.

„Die Beamten müssen nun die grün-roten Ideologien ausbaden. Durch die Abschaffung der Studiengebühren und des Lebensarbeitszeitkontos fehlt nun das Geld, um die Beamten leistungsgerecht zu entlohnen", so der stellvertretende CDU-Landesvorsitzende.

Gerade mit dem Lebensarbeitszeitkonto habe die CDU nicht nur ein flexibles und selbstbestimmtes Arbeitszeitmodel geschaffen, sondern damit auch 160 Mio. Euro im Jahr eingespart.

„Das Lebensarbeitszeitkonto hat die grün-rote Regierung einfach wieder abgeschafft. Eine Begründung bleibt die Landesregierung aber bis heute schuldig", sagt Winfried Mack.

Auch habe niemals der versprochene Dialog der Landesregierung mit den Vertretern des öffentlichen Dienstes stattgefunden.

 

Nach oben